Wo kommst Du her?

März 1996.

Schon seit einer Woche bin ich in Kathmandu und habe alle Tempel und Naturschönheiten der Stadt und der Umgebung besucht. Heute will ich nirgendwo gezielt hin sondern einfach nur durch die Stadt bummeln, über die Bazare schlendern und vielleicht ein wenig shoppen. Gewürze will ich auf jeden Fall kaufen und irgendwo hatte ich auch Geschäfte mit hübschen Röcken gesehen.

Kathmandu - Swayambunath

Kathmandu – Swayambunath

Ich bin ganz begeistert von Nepal und den freundlichen Menschen, die mir hier bisher begegnet sind. Also stürze ich mich voller Begeisterung in das Straßengewirr von Kathmandu und freue mich auf einen neuen tollen Tag in dieser Stadt. Aber bald kommt sie. Die Frage, die mich den ganzen Tag begleiten soll. „Where do you come from?“ An jedem Stand, in jedem Geschäft, jedes Mal wenn ich nach dem Weg frage. Anfangs antworte ich noch höflich, schließlich werde ich auch höflich gefragt. Aber dann folgen die nächsten Fragen. Bist du verheiratet? Hast du Kinder? Was machen deine Eltern? Und viele mehr. Überall fast dasselbe Gespräch. Irgendwann nervt es. Warum wollen die das alles wissen? Ich bin doch nicht der erste Tourist, der hierher kommt. Und kennen die keine Privatsphäre?

Kathmandu

Kathmandu

Am nächsten Morgen spreche ich meinen Reiseleiter Vishnu darauf an. Ich möchte wissen, was die ganze Fragerei soll. Und er erklärt mir Folgendes: „Alle diese Leute sind selber noch nie in ein fremdes Land gereist. Die meisten haben noch nicht einmal das Kathmandu-Tal verlassen. Von den Touristen können sie erfahren, wie man woanders lebt. Und da Familie für sie sehr wichtig ist, fragen sie als erstes danach. Im europäischen Mittelalter ist es bei euch doch ähnlich gewesen. Da gab es fahrende Händler, Gaukler und Geschichtenerzähler, die weit herumkamen und die Leute mit Informationen über andere Gegenden versorgten. Hier in Nepal übernehmt ihr Touristen diese Rolle.“

So hatte ich das gar nicht gesehen. Auch hätte ich nie gedacht, dass mein so „ ganz normales“ Leben in Deutschland für jemanden am anderen Ende der Welt tatsächlich interessant sein könnte. Auf jeden Fall nehme ich die Fragerei von nun an gelassener hin. Und egal, wohin ich reise, ich denke oft an Vishnus Erklärung, denn die Frage „Woher kommst Du? Begegnet mir fast überall. In Ägypten, auf Borneo, sogar in den USA. Und inzwischen lasse ich mich gern auf dieses Frage-und-Antwort-Spiel ein. Denn dadurch habe auch ich viel Interessantes über meine Reiseländer erfahren können.

Dieser Beitrag wurde unter Asien, Begegnungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wo kommst Du her?

  1. Das ist ja eine interessante Erklärung! Das hab ich so noch nicht gesehen! LG Ulrike

  2. Nadine sagt:

    Ich würde gern noch mehr über ihre Reise nach Kathmandu lesen.
    Ihr Blog gefällt mir sehr 🙂
    Gruß
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.